Tel Map

Blog

Ändern der Zeitzone in Debian 9 (Stretch)

Seit der Veröffentlichung von Debian Version 9 (Codename „Stretch“) im Juni 2017 werden die meisten Systemadministratoren, die auf Debian als Distribution setzen, früher oder später ihre Systeme auf die neuste Version aufrüsten. Als erstes ist mir ins Auge gefallen, dass die Konfiguration der Zeitzone, wie sie in den meisten Tutorials beschrieben ist, nicht mehr funktioniert. Man könnte dies als ein unwichtiges Problem abtun, aber ich denke, dass eine falsch konfigurierte Zeitzone auf lange Sicht zu Verwirrungen in den Logfiles und auch in Web-Applikationen mit sich führen wird.

Wie ältere Tutorials das Ändern der Zeitzone in Debian empfehlen

Obwohl dies in älteren Debian Versionen ausgereicht hat, wird es in Debian Stretch nicht genug sein, da nicht nur die Datei  /etc/timezone ausgewertet wird, sondern vor allem auch der symbolische Link /etc/localtime. Letztendlich wird die Datei  /etc/timezone sogar mit dem alten Wert überschrieben, sobald  dpkg-reconfigure ausgeführt wird.

Wir man die Zeitzone in Debian Stretch ändern kann

Der erste Befehl erstellt einen neuen symbolischen Link der richtigen Zeitzonen-Datei (in /usr/share/zoneinfo) zu  /etc/localtime , damit das Neukonfigurieren des tzdata Paketes das System entsprechend anpasst, und dabei auch die Datei  /etc/timezone korrekt befüllt.

Eine Antwort auf „Ändern der Zeitzone in Debian 9 (Stretch)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.